Englische Tradition am Pancake Tuesday – The Pancake Race

Pancake Sign © Uksignpix / Wikipedia

 
Während viele hierzulande am Faschingsdienstag noch ordentlich Karneval feiern, wird in Grossbritannien nach alter Tradition an diesem Tag Pancakes (Pfannkuchen) gebacken.

An diesem traditionellen Pancake Day, oder auch Shrove Tuesday, wird in Grossbritannien aber nicht nur gebacken, sondern in einigen Städten findet auch ein ‘Pancake Race” statt.
Das berühmteste Pancake Race veranstaltet die englische Stadt Olney in Buckinghamshire, wo seit 1445 jedes Jahr am Faschingsdienstag eifrige Hausfrauen um die Wette laufen.

Es wird gesagt, dass die Frauen in Olney damals so beschäftigt mit Pfannkuchen backen waren, dass sie die Zeit vergessen haben. Und als die Kirchturmglocken zum Gottesdienst läutete, stürzten sie alle mit ihrer Pfanne inkl. Pfannkuchen aus dem Haus und rannten schnell zur Kirche.

Das Rennen hat sich in vielen englischen Städten zu einem beliebten Event am Pancake Tuesday entwickelt und zieht jedes mal viele Zuschauer an.

The Olney Pancake Race

The Olney Pancake Race © R. Myerscough

Und natürlich gibt es ein paar Regeln…
Verkleidet mit Schürze, Kopftuch und Pfanne müssen die Teilnehmerinnen eine Strecke von 415 yards (ca. 379 m) zurücklegen und dabei den Pfannkuchen mindestens zweimal in die Luft geworfen und natürlich wieder aufgefangen haben.
Auch Männer dürfen am Pancake Race teilnehmen, aber nur, wenn Sie mit Schürze und Kopftuch antreten.

Und nach dem Rennen findet traditionell ein Gottesdienst statt.

Apropos Pancake…
In Grossbritannien werden die Pancakes am Shrove Tuesday traditionell mit Zucker und Zitrone gegessen.