Karotten und Walnuss Kuchen (Carrot and Walnut Cake)

Karotten und Walnuss Kuchen

English Carrot and Walnut Cake


 Der Carrot and Walnut Cake ist eine leckere Kombination aus Karotten und Walnüssen. Das macht den Kuchen nicht nur saftig, sondern die Nüsse sorgen auch für Biss.
Noch ein grosser Vorteil – der Kuchen hält sich einige Tage im Kühlschrank, ohne dass er trocken wird.

Am Ende des Artikels können Sie noch einmal in einem kleinen Video sehen, wie der Kuchen gebacken wird.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich das Rezept ein bisschen verändert habe, da es die Engländer wirklich sehr süss mögen.
Ausserdem wurde im Rezept bereits darauf hingewiesen, dass der Kuchen sehr weich ausfallen könnte. Deshalb habe ich einfach gleich einen EL Speisestärke dazu gefügt.

Ach ja – alle Angaben in Klammern sind die Angaben aus dem Originalrezept.
Für meinen Kuchen habe ich weniger Zucker, weniger Öl, weniger Walnüsse und kein Salz genommen. Der Kuchen ist trotzdem gut gelungen und hat sehr gut geschmeckt.

Aber wer es etwas süsser mag, kann gerne die Originalangaben verwenden.

Zutaten:

Teig:

100g Mehl
150g brauner Zucker (205g)
205g Karotten, gerieben
100g Walnüsse, grob gehackt (150g)
1 gehäufter TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1 Prise Muskatnuß
100g Pflanzenöl (175g)
2 Eier
1 gehäufter EL Speisestärke
(1/4 TL Salz)

Glasur:

90g Frischkäse
70g Zucker (90g)
45g Butter
1 Ananasring, gut abgetropft und ganz kleingeschnitten

Benötigt wird ausserdem:

Springform 20cm ∅ (englischer Standard)
Bei 26cm ∅ einfach die doppelte Menge nehmen.

    • Den Ofen auf 180 Grad stellen und die Kuchenform einfetten.
    • Mehl, Backpulver, Speisestärke, Zimt (Salz) und Muskatnuß in einer Schüssel vermischen.
    • In einer anderen Schüssel den Zucker, das Öl und die Eier verrühren.
    • Zucker – Öl – Eier Mischung zum Mehl geben und ordenlich verrühren.
    • Danach die geriebenen Karotten und die zerhackten Walnüsse drunterziehen.
    • In die Backform geben und ca. 1 – 1 1/2 Std. backen. Bei der 20cm ∅ Springform
      dauert es ca. 1 Std., bei der grösseren Backform dementsprechen länger.

Einfach den Stäbchen- bzw. Messertest machen.
(Zur Erinnerung: Mit Messer bzw. Holzstäbchen in den Kuchen stechen. Bleibt am Messer
Teig kleben, muss der Kuchen noch ein bisschen länger backen.)

  • Nach dem Backen ca. 5 – 10 min abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und wieder etwas abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Zutaten für die Glasur vermischen und nach belieben mit Zucker nachsüssen. Erst zum Schluss den kleingeschnitten Anansring dazugeben.
  • Fertige Glasur auf dem Kuchen verteilen.

Zwei Anmerkungen:

Es macht nichts, wenn die Karotten etwas grob gerieben sind. Wie man auf dem Foto sieht, sind sie sichtbar, wirken sich aber nicht negativ auf den Geschmack aus.

Wenn sie keinen braunen Zucker im Haus haben sollten, geht natürlich auch weisser Zucker.

Viel Spass beim Backen und guten Appetit!