Köstlicher Apple Pie mit Vanilleeis

 

Apple_Pie_ApfelAn apple a day, keeps the doctor away!

Gilt das eigentlich auch für Apple Pie?

Es ist Herbst, die Äpfel werden geerntet und die Sonne lässt die farbigen Blätter am Baum in einem warmen schönem Licht erstrahlen.

Für mich gehört besonders in dieser Jahreszeit, der frischegebackene und noch warme Apfelkuchen dazu, wenn man nach einem langen Spaziergang etwas durchgefroren nach Hause kommt.

Dieses Apple Pie Rezept habe ich letztes Wochenende gebacken und mir hat dazu am besten Vanilleeis geschmeckt.

Zum Nachbacken brauchen Sie folgende Zutaten…

Apple_PieTeig:
300g Mehl
125g Zucker
150g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
2 El. Saure Sahne oder Schmand

Füllung:
1 kg säuerliche Äpfel
100g Zucker
50g Rosinen
Saft von 2 Zitronen

1 Eigelb
1-2 El. Milch
2 El. geraspelte Mandeln
etwas Zucker

1 runde Pie-Form, runde Auflaufform oder runde Springform.

********

Für den Teig die Butter, Zucker, Vanillezucker, das Ei und den Schmand mit einem Knethaken verkneten.
Zum Schluss das Mehl dazuzugeben und dann noch einmal alles mit den Händen durchkneten.
Danach den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 45 min in den Kühlschrank stellen.

Die beiden Zitronen ausdrücken und den Saft in die Schale giessen, wo Sie gleich die Apfelstückchen hinein geben werden.
Nun die Äpfel viertel, schälen und in kleine Stücke schneiden. Und immer wieder mit dem Zitronensaft vermischen. Der Zitronensaft bzw. das Vitamin C verhindert die Braunfärbung der Äpfel.

Anschliessend geben Sie den Zucker und die Rosinen dazu und mischen beides gut unter die Apfelstückchen.
Und dann schütten Sie die ganze Mischung in ein Sieb, damit der Zitronensaft schon einmal abläuft, bzw. abtropft.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 davon abteilen.
Das Stück ausrollen und zwar so gross, dass die Backform, wenn man sie darauf legt, von einem 8-10 cm breitem Teigrand umgeben ist.

Die Backform einfetten und nun den ausgerollten Teig auf die Form legen und vorsichtig in die Ecken drücken. Sie sollten darauf achten, dass die Ecken auch wirklich mit Teig ausgefüllt sind.
Der Rest des Teiges wird über den Rand hängen. Jetzt großzügig mit einem Messer den Rand abschneiden. Eher etwas zu weit aussen, als zu weit innen.

Damit der Teigboden nicht ganz so beim Backen durchweicht, habe ich geraspelte Mandeln auf den Teigboden gestreut.
Erst dann habe ich die mit Teig ausgelegte Backform mit der Apfel- und Rosinenmischung gefüllt.

Nun nehmen Sie den restlichen Teig und rollen ihn gleichmäßig für den Deckel aus, um ihn anschliessend auf den Kuchen zu legen.

Der Deckel sollte ca. 2 cm überstehen.

Dann habe ich den Teig des Deckels am Rand unter den Teig, der in der Form ist, gefaltet. Aber am Ende ist es nur wichtig, dass beide Teigstücke ordentlich zusammen gedrückt werden.

Sie können entweder mit einer Gabel oder mit einer Wellenform, die Sie mit den Fingern machen, den Rand nett gestalten.
Aus dem übergebliebenen Teig, können Sie, so wie ich es gemacht habe, kleine Blaetter machen oder was Ihnen gerade einfällt.

Apple_Pie_Mason_CashDamit beim Backen die heisse Luft entweichen kann, habe ich den Pie-Deckel nocht einmal eingeritzt.

Dann das Ei und die Milch verquirlen und den Kuchen damit einstreichen.

Apple_Pie_with_ice_creamUnd zu guter Letzt den ganzen Pie noch einmal mit Zucker (ca. 1-2 Tl.) bestreuen.

Der Apple Pie muss ca. 40 Minuten backen, bis der Deckel eine goldbraune Farbe hat.

Wenn Sie den Kuchen aus dem Ofen genommen haben, lassen Sie ihn noch ein bisschen abkühlen und servieren ihn dann lauwarm mit Sahne oder Eis oder Vanillesoße.

Tipp:
Wenn Sie eine Keramik Back-Form verwenden, sollten Sie die Funktion Umluft kombiniert mit Unterhitze einstellen (auch 180 Grad), damit der Kuchenboden etwas mehr Hitze bekommt.

Viel Spass beim Backen und guten Appetit!

 

Anzeige